Oceanis 38.1
Menü
  • Aussenansicht der Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald
  • Aussenansicht der Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald
  • Aussenansicht der Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald
  • Aussenansicht der Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald
  • Aussenansicht der Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald
  • Aussenansicht der Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald
  • Aussenansicht der Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald
  • Aussenansicht der Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald

Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald

Die Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald bietet bei einer Länge über alles von 11,50 m Platz für maximal 8 Personen in 3 Kabinen.

Unsere neue schöne Französin ist eine konsequente Weiterentwicklung und das Streben nach noch mehr Raum und noch markanteren Linien. Das Leben an Bord einer Oceanis ist ein eigenständiger Lebensstil. Ihre Schnelligkeit und Sicherheit findet ein Echo in ihrer Eleganz, ihrem Komfort und ihrem Wohlbefinden.

Die äußersten Ecken profitieren vom Licht und dennoch ist es kühl an Bord. Das Unterwasserschiff der Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald mit Chines über die ganze Länge bietet hervorragenden Segelkomfort.

Erwähnenswert für eine Yacht dieser Art sind die beiden Steuerräder, der Großsegelbogen sowie die große Badeplattform.

Werfen Sie einen Blick in die Rubriken "Yachtvideo" und "Kabinenbilder" - unter "Preise" finden Sie alle Kosten, sowie die aktuelle Verfügbarkeit!

Andere Yachten vom Typ Oceanis chartern

Die Beurteilung anderer Kunden zur Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald :

Beurteilung anderer Kunden zur Oceanis 38.1 Nature
Verifizierte Bewertungen: 4
Note: 1,5

Meinungsforum der Oceanis 38.1

Bitte nutzen Sie diese Plattform, um anderen Segelkameraden bei der Auswahl der richtigen Yacht zu helfen! Was ist Ihnen bei der Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald aufgefallen? Hat die Oceanis 38.1  besondere Segeleigenschaften, bietet sie viel Platz, was sollte man zur Oceanis 38.1 für eine Yachtcharter Ostsee  wissen?

Schreiben Sie Ihre Meinung zur Oceanis 38.1 – das ist für uns und vor allem für viele andere Crews sehr wichtig!

Kommentar von Joerg Juilfs |

Bewertung erste Klasse

Wie immer sehr freundlich und kompetent. Es hat alles geklappt wie es sein soll. Notdienst sehr gut erreichbar, Edekalieferung zuverlässig. Genial dieser Service. Bootsmann freundlich und hilfsbereit. Danke an Herrn Kadach uns sein Team .

Bewertung der Yucabay.

Sehr geräumig auch die hinteren Kabinen. Wir waren vom 22.8 - 4.9 mit 4-5 Personen unterwegs. Der Herd super Leistung. Viel Platz im Salon und im Cockpit. Das el. WC sehr gut. Ich würde nie mehr was andres nehmen. Segeleigenschaften gut. Das Groß ließ sich mühelos in den Mast zurückwickeln. Gut, fand ich das Strecktaue bereits gelegt waren. Die Maschine war sehr gut von der Leistung. Heizung, Boiler perfekt.

Leider war das AIS nicht funktionsfähig. Bei Regen fiel das GPS für das Funkgerät kurzfristig wegen Feuchtigkeit aus, so das im Notfall bei Distress die Koordinaten nicht weitergeleitet würden. Nach ein paar Stunden war dieser Fehler aber wieder verschwunden. Der Notdienst war bereit sofort zu kommen, dies war aber nicht notwendig

Was ist mir bei der Yucabay negativ aufgefallen. Dies hat nichts mit Erster Klasse zu tun, sondern sind Designschwächen und Ausstattungsmerkmale der Yacht.

Als Problematisch sehe ich die Rückhohlleine des Groß an. Sollte diese reißen, gibt es keine Möglichkeit das Segel in den Mast zu bekommen. Es fehlt die Mastwinsch dazu. Im schlimmsten Fall würde sich das Segel kaputt schlagen.

Die Großschotführung ist absolut unglücklich. Die Großschot ist zwischen Cockpit Tisch und Niedergang am Boden angebracht. Sollte die Großschot aufgefiert werden, so ist beim Winschen ständig die Großschot zwischen Winschkurbel und Großschotführung . Man muss mit einer Hand winschen und mit der zweiten Hand die Großschot sich von der Winschkurbel halten. Bei leichtem Wind geht das, aber starken Wind ein Unding. Ein Targabügel wäre hier die richtige Entscheidung gewesen.

Das keine Mittelklampen, Haltegiffe im Salon fehlen, wurde bereits beschrieben. Das der Anker mit Kette und Bleileine befestigt ist möglich, ab für mich wäre eine durchgehende Kette die bessere und sicherere Lösung. Über den Anker ist das Schiff sehr mühsam zu gelangen. Hier wäre für wenig Geld im Bugkorb ein kleines Brett hilfreich.

Fazit:

Ich würde die Yucabay jederzeit wieder chartern. Vielleicht kann der Eigner noch einige Dinge nachträglich verbessern.

Kommentar von Friedrich Grahl |

Mein Erfahrungsbericht zur Yacht und zur Charter bei 1. Klasse Yachten.

Anfang August 2020 traten wir unseren einwöchigen Törn auf der Ostsee in Greifswald an. 7 Jungs aus ganz Deutschland haben sich getroffen um den Norden unsicher zu machen.

Ich als Skipper habe mir im Vorfeld natürlich gedanken über die Wahl des Bootes gemacht. Nach einigen Rücksprachen und klärenden Gesprächen über Whatsapp, Telefon und Web Chat fiel meine Wahl auf die "Nature".

Was die Vorfreude auf das Boot extrem machte, war die Tatsache das das Boot erst im März 2020 geliefert werden sollte also noch keine Bilder vorhanden waren.

Am Freitag den 31.07.2020 sind wir um 23 Uhr im Hafen angekommen. Trotz der Uhrzeit waren die Mitarbeiter immer noch zu erreichen und haben kompetent geholfen. Wegen der Dunkelheit war ein erst Eindruck kaum zu generieren.

Am nächsten morgen war es dann soweit. Im Dunst des anbrechenden Tages tat sich diese Schönheit hervor. Starke, klare Linien und ein modernes Design ließen uns erstmal schweigend Staunen. Kurz darauf begannen wir das Boot genauer unter die Lupe zu nehmen. Die genauere Überprüfung der Verarbeitung und aller Features ließen keine Zweifel übrig. Wir haben unsere Wahl richtig getroffen. Das Staukonzept und das Platzangebot waren perfekt.

Also die Sonne durch die Wolken brach begannen wir eifrig die Vorräte an Bord zu bringen und alles zu verstauen. Nach einem kurzen Schnack mit dem Vercharterer ging es dann auf den Törn.

Das Boot verhielt sich agil unter Motor. Etwas anders zu steuern bei langsamer Fahrt und Manövern aber nach einiger Eingewöhnungszeit absolut machbar. Unter Segeln zeigte sich die 38.1 sehr gutmütig und robust. auch bei starkem Wellengang und "starken" 6 Bf konnte die gute nichts aus der Ruhe bringen. Es gab immer praktische Haltepunkte an Deck, im Cockpit und im Salon sodass ein sicherer Gang gewährleistet war.

Wir hatten alle kaum Bootserfahrung. Ich selbst habe vorher eine Dehler 18 gesegelt. trotzdem konnte man mit ein bisschen "probieren" mit 12 - 15 Knoten Wind, 8-9 Knoten Fahrt machen.

Zusammengenommen war es eine perfekte Woche. Wir konnten ca. 300 sm zurücklegen. Von Greifswald über Peenemünde nach Lohme. Von dort nach Ronne. Weiter ging es nach Swinemünde und von dort über Wolgast nach Lauterbach. Letzter Sprung war dann zurück nach Greifswald.

Absolute Spitzenklassen. Damit meine ich den Service, das Boot und das Revier. Eine absolute Empfehlung.

Kommentar von Markus |

Insgesamt eine sehr gute Yacht. Beeindruckendes Platzangebot - Innenraum und auch Plicht/Steuerstand fühlen sich größer als eine 38er an. Wir sind mit 8 Personen (3 Erwachsene und 5 Kinder) eine Woche lang ziemlich gut zurecht gekommen. Verbesserungswürdig ein paar technische Details: Mittelklampen fehlen, ebenso wie ein Lazybag.

Kommentar von Kristin Woywod |

Gute Segeleigenschaften! Allerdings werftseitig vieles nicht durchdacht. Keine Leisten zum Festhalten in der Kabine, keine Leisten an den Tischen unterdeck und Cockpit. Wie immer zu wenig Haken. Viel zu viel Kunststoff, nicht besonders gemütlich unten, dafür Cockpit super.
Großsegel kommt nicht von alleine runter, muss am Mast an den Stagreitern runtergezogen werden.
Anker mühsam am Bug zu überwinden um an Land zu kommen.
Maschine kräftig, Badeplattform mit warmer Dusche sehr brauchbar.
Eher bei leichten bis moderaten Winden im Sommer zu segeln!
Insgesamt 3 von 5 Sternen

Kommentar von Nikolaus |

Neue gepflegte Yacht in sehr gutem Zustand. Allerdings durch die zwei Ruderblätter bei Hafenmanövern sehr anspruchsvoll. Erfahrung benötigt, da nicht mit Schraubenstrom gearbeitet werden kann. Bugstrahlruder versagt ab 5 Bft von der Seite.
Durch den Kurzkiel schießt sie bei Böen gerne in die Sonne. Großschot bei böiger Wetterlage muss besetzt sein. Mittelklampen wären schön gewesen, leider nicht vorhanden.
Ansonsten vermittelt das Schiff viel Segelspaß und behagliches Wohnen unter Deck. Allerdings für mich unvorstellbar als mit mehr als 4 ( höchstens 6) dies Schiff zu segeln.

Kommentar von Bernd |

Törn Lübecker Bucht 13.6. eine Woche
sehr viel Kunststoff
keine Mittelklampen (aber TV?)
wenig Stauraum (eine Backskiste, enthällt Yachtzubehör)
grosse Kabinen und ansonsten geräumig

Kommentar von Meik |

Sehr schöne Segelyacht. Gut zu manövrieren und leicht zu segeln. Besonders von Vorteil ist der große Wohnraum mit der Längspantry und die separate Duschkabine.

Oceanis 38.1

 
Aussenansicht der Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald
 
 
Schiffsriss der Oceanis 38.1 "Nature" in Greifswald

 
Kojen
8
Kabinen
3 + Salon
Länge
11.50 m
Breite
3.99 m
Tiefgang
1.64 m
Baujahr
2020
Gewicht
6.85 t
Maschine
29.00 kW
Wassert.
330 l
Dieseltank
130 l
Kaution
1.000,00 €
Kojen
8
Kabinen
3 + Salon
Länge
11.50 m
Breite
3.99 m
Tiefgang
1.64 m
Baujahr
2020
Gewicht
6.85 t
Maschine
29.00 kW
Wassert.
330 l
Dieseltank
130 l
Kaution
1.000,00 €