Jetzt Sirius Yachten auf der Ostsee chartern

Sirius-Yachts - die Werft

Die Sirius Werft GmbH ist ein in Plön ansässiges Yachtbauunternehmen mit rund 50 Mitarbeitern. Seit der Grüdnung 1970 durch Peter Schmidt lieferte die Werft über 600 Yachten aus - jährlich 12 bis 14. Heutzutage liegt das Geschäft unter Führung Peter Schmidts Sohn Thorsten Schmidt. Aktuell umfasst die Modelpalette der Sirius Werft Yachten 5 Längenabstufungen zwischen 31 und 40 Fuß.

Sirius Yachten

Unternehmensphilosophie

Das Unternehmen legt ein sehr hohes Qualitätsniveau an ihr Produkt, verwendet die hochwertigsten und ausschließlich nachhaltigsten Materialen, verbaut die neuste Technik und nutzt kluge Systeme, die letztlich sehr gut funktionieren. Bei Individualisierung bestehen den Kunden Wahlmöglichkeiten zwischen mehreren Kielvarianten und Deckshausvarianten - alles von Hand gefertigt. Chartern Sie also Ihre Sirius-Wunschyacht bei 1. Klasse Yachten in der Ostsee!

Alle Yachten von Sirius bei 1. Klasse:

Sirius-35ds-salsa
SY
Sirius 35DS
Salsa
2
10.60
Heiligenhafen
2.848
Sirius-35ds-blue-fish
SY
Sirius 35DS
Blue Fish
2
10.60
Heiligenhafen
2.848
Sirius-35ds-aussenaufnahme-08
SY
Sirius 35DS
Sunball
2
10.60
Heiligenhafen
2.848
Sirius-40-aloucia
SY
Sirius 40DS
Aloucia
3
11.99
Flensburg
3.648
Sirius Yacht in Fahrt unter Segeln

Herausragende Qualität

Holz- und Handarbeit

Nicht nur die feine Hand- und Holzarbeit gerechtfertig den Preis einer Sirius Yacht. Die Yachten werden ausschließlich von qualifizierten und bei Sirius ausgebildeten Bootsbauern, die in verschiedenen Abteilungen Erfahrung gesammelt haben und auf das Qualitätsniveau geschult und ausgebildet worden, gefertigt, was sich beispielsweise deutlich spürbar an den sauber abgerundeten Kanten zeigt.

Nachhaltigkeit

Die Sirius Werft nutzt ausschließlich nachhaltige und umweltfreundliche Beschaffens- und Produktionsverfahren. So sind alle Yachten wegen der unmoralischen und bedenklichen Anbau-, Transport- und Verkaufsbedingungen der neuen Baureihe nicht mehr mit einem Teakdeck ausgestattet. Sirius nutzt jetzt gut verarbeitetes Kunstteak.

Holz- und Handarbeit bei Sirius-Yachts

Clevere Ingenieurskunst der Werft

Cockpit einer Sirius Yacht

Im Cockpit

Neben vielen, tollen Staumöglichkeiten im Cockpit, hat Sirius tolle Alleinstellungsmerkmale kreiert. Das tiefe Cockpit erzeugt einen zentralen und tiefen Schwerpunkt, was ein spürbar angenehmes Seeverhalten zur Folge hat. Dadurch wird auch der Zugang zur Badeplattform oder das Verlassen der Yacht im Hafen einfacher in dem just ein Heckbauteil abgenommen werden kann.

Das gesamte Cockpit ist geräumig und klar und dementsprechend einhandfreundlich und schützend vor Stolperleinen. Mit nur einem Schritt befindet man sich schon im Salon, dem Deckshaus. Von den Sitzen des Cockpits aus lässt sich das Deckshaus durch die mit Sicherheitsglas versehenen Panoramafenster perfekt durchblicken. Mit 1,40m Höhe ist das Deckshaus für den Steuermann im Stehen oder im Sitzen auf der Süllkante vom Cockpit aus überschaubar.

Salon einer Sirius Yacht

Unter Deck und im Deckshaus

Das Deckshaus bietet den gleichen Schutz vor Wasser und Wind wie gewohnte Sprayhoods. Die zu einem zusätzlichen Bett nutzbare Salonsitzbank und der flexible Navigationstisch befinden sich auf Augenhöhe der Crew, die sich im Cockpit befindet. Umgeben von der 360° Panoramafensterfront ist allen Passagieren im Salon stets ein schöner Blick nach Außen gegeben. Selbst kochend in der Pantry stehend befindet man sich auch immer in direktem Blickkontakt zur gesamten Crew - das Zusammenleben wird groß geschrieben. Verbaut sind Schubladen mit der sogenannten Softclose-Funktion. Die Kabinen sind modern und luxeriös gestaltet, bieten intelligente Staumöglichkeiten und passen, verglichen mit anderen Yachten, mit den großen Fenstern in den Kabinen nahtlos in das naturnahe Siriuskonzept.

Sicherheit

Die stabile Rehling und die gut platzierten Handläufen an Deck unterstützen die Sicherheit der Crew. Die Sicherheit kommt auch unter Deck nicht zu kurz, da sich auch im Küchenbereich klever platzierte Handläufe zum Festhalten befinden, die ein stabiles Stehen oder Passieren auch auf See bei Wellengang ermöglichen.

Sicherheit durch gut platzierte Handläufe auf Sirius Yachten
1. Klasse Yachten: Yachtcharter, Segelvents und Yachtinvest

Sirius - Besonderheit im Chartergeschäft

Wirklich zugänglich und breit vertreten sind Sirius Yachten im Yachtchartersegment nicht. Sirius Yachten sind Eigneryachten - und genau so fühlt es sich auf einer Sirius auch an. Das Konzept sieht ein sehr soziales und gemeinsames Zusammenleben vor – das was sich der Kunde im Chartergeschäft letztendlich auch wünscht.

Die Privatsphäre des Einzelnen leidet darunter trotzdem nicht. Die Sirius Werft nutzt mit ihrer Bauweise ohne Achterkabine und mit zentralen Vorschiffskabinen die Breite und bieten so mehr Raummeter als vergleichbare Yachten der Längenabmessungen.

Die einzigartig hohe Verarbeitungsqualität und die klever durchdachten Konzeptionen erzeugen den unnachahmlichen Ruf der aus Plön ausgelieferten Yachten - ein Symbol für die Oberklasse im Segelyachtsegment!