Hanse 325
Menü
  • Aussenansicht der Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald
  • Aussenansicht der Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald
  • Aussenansicht der Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald
  • Aussenansicht der Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald
  • Aussenansicht der Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald
  • Aussenansicht der Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald
  • Aussenansicht der Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald

Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald

Die Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald bietet bei einer Länge über alles von 9,63 m Platz für maximal 5 Personen in 2 Kabinen.

Die Hanse 325 in Greifswald ist die konsequente Weiterentwicklung der Hanse 320. Viele Details wurden optimiert, um zu einer besseren Raumausnutzung zu kommen und die Segeleigenschaften zu verbessern.

Unsere Hanse 325 "Miss Sophie" ist mit Lattengroß und Selbstwendefock ausgerüstet und, wie auch die Hanse 320, toll bei viel Wind zu handhaben. Sollten die Böen zunehmen, lässt sich mit dem praktischen Einleinen-Reffsystem kinderleicht Ein- & Ausreffen.

Bei weniger Wind optimieren Sie die Performance der Hanse 325 mit dem kostenlosen Gennaker! Ausrüstung wie Autopilot, Farbplotter, Warmwasser etc. sind natürlich auch hier Standard!

Andere Yachten vom Typ Hanse chartern

Die Beurteilung anderer Kunden zur Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald :

Beurteilung anderer Kunden zur Hanse 325 Miss Sophie
Verifizierte Bewertungen: 11
Note: 1,5

Meinungsforum der Hanse 325

Bitte nutzen Sie diese Plattform, um anderen Segelkameraden bei der Auswahl der richtigen Yacht zu helfen! Was ist Ihnen bei der Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald aufgefallen? Hat die Hanse 325  besondere Segeleigenschaften, bietet sie viel Platz, was sollte man zur Hanse 325 für eine Yachtcharter Ostsee  wissen?

Schreiben Sie Ihre Meinung zur Hanse 325 – das ist für uns und vor allem für viele andere Crews sehr wichtig!

Kommentar von Jörg Thiele |

Meine Frau und ich haben auf der "Miss Sophie" vom 30.06. bis 20.06. unseren Segelurlaub 2018 verlebt.
Über 500 nm war sie 3 Wochen unsere zuverlässige Begleiterin.
Das Schiff ist ein Eignerschiff und wurde uns auch vom Eigner selbst, sehr professionell übergeben.
Alle Systeme unter wie ober Deck funktionierten tadellos.
Für zwei Personen ist diese kleine Yacht hervorragend geeignet. Die Stehhöhe ist mit 1,80m etwas eingeschränkt, was uns mit 1,65m und 1,79m Körpergröße nicht tangierte.
Nur unser Sohn, der uns eine Woche begleitete, musste sich mit 1,84m Körpergröße zum Strecken immer mal ins Luk stellen.
Stauraum ist m. E. ausreichend vorhanden.
Hervorzuheben ist die riesige Backskiste, die auch vom Bad aus zugänglich ist.
Die sehr guten Segeleigenschaften der Hanse sind bekannt und hinreichend diskutiert.
Die Selbstwendefock hat definitiv ihre Vor- aber auch ihre Nachteile, je nach Situation.
Wir hatten in den drei Wochen eher zu wenig Wind.
Würde ich mir solch ein Schiff privat ordern, wären Genuaschienen und Genua mit dabei.
Der kostenlose Gennacker ist da kein Ersatz.
Als besonders angenehm empfand ich die tadellos funktionierenden B&G-Instrumente, der mit dem Plotter gekoppelte AIS Empfänger, die größere Maschine (27PS), 230V-Steckdosen im Salon, Bad und in jeder Kammer, die extrem leichtgängigen Mastrutscher, ect. pp..

Vielen dank an den Eigner, für dieses schöne Schiff.

Kommentar von Christian Münch |

Wir waren mit unseren beiden Kindern (9 und 11 Jahre) zwei entspannte Wochen rund Rügen und nach Usedom mit "Mister Benny" unterwegs. Das Schiff war in einem super Zustand, sowohl die Übergabe vor als auch nach dem Törn waren super freundlich und professionell. Die Segeleigenschaften der Hanse sind gutmütig, die Größe sehr gut zu handhaben und für 2 Wochen war genügend Stauraum an Bord. Wir werden demnächst sicher wieder beim Charterzentrum chartern.

Kommentar von Thomas Lang |

Die Hanse 325 ""Miss Sophie" war für uns eine gute Wahl. Wir waren zu zweit unterwegs und der Platz an Bord war für uns komfortabel. Die Naßzelle bietet meiner Ansicht nach ein besseres Raumgefühl als auf vergleichbaren anderen Yachten. Der Zustand der Yacht war sehr gut auch alle elektrischen Geräte funktionierten einwandfrei. Die Selbstwendefock hat naturgemäß Vor- und Nachteile. Auf manchen Kursen würde man sich eine Verstellmöglichkeit der Holepunkte wünschen und ein Fixierungsmöglichkeit der Wagens. Wenn viel aufgekreuzt werden muß, ist diese Fock aber eine feine Sache.
Wir waren im Juni rund Rügen unterwegs und hatten eher viel Wind, aber das Boot fuhr sich für meine Frau und mich angenehm leicht und war immer gut beherrschbar.

Kommentar von Karsten Mauersberger |

Wir waren rundum zufrieden. Das lag aber nicht nur am schönen Boot sondern vor allem auch an der netten Betreuung vom Erstkontakt bis zur Rückgabe. Bei der Übernahme des Bootes wurde uns alles in aller Ruhe und Ausführlichkeit erklärt und wir hatten von Anfang an ein gutes Gefühl. Wir sind uns sicher, dass wir beim nächsten Mal das gleiche Charterunternehmen wählen werden. Die Segeleigenschaften der Hanse 325 fanden wir auch ansprechend. Wir sind bei nur mittleren 4 Bft immerhin schon auf 6,6 kn gekommen.

Kommentar von Jürgen Schmidt |

Wir waren mit der „Mr. Benny“ in einer schönen Spätsommerwoche Anfang September unterwegs.
Die „Mr. Benny“ ist in einem sehr guten Zustand und wurde sauber an mich und meine Crew übergeben. Das Schiff ist gut ausgestattet, Pütt und Pan etc. sind ausreichend vorhanden.

Die 325er Hanse ist, was die Kajüte und die Kojen anbelangt, kein Raumwunder. Zu dritt war es ok., mit einer größeren Crew sollte man schon auf eine 370er umsteigen.
Praktisch ist die große Backkiste.
Die elektronischen Geräte funktionierten bei unserem Törn rund Usedom ohne Probleme.

Die Laminatkante am Niedergang ist tatsächlich ein Manko. Die sollte sich in der Hansewerft mit wenig Aufwand entschärfen lassen.

Wie von anderen Crews schon erwähnt, ist die hansetypische Selbstwendefock ein Kompromiss, bei Starkwind o.k., ansonsten unterdimensioniert.
Deshalb war der Gennaker bei leichtem Wind eine gute Alternative. Leider fehlte der Bergeschlauch, deshalb war es etwas aufwändig, bei zunehmendem Wind den Gennaker per Hand zu bergen.

Das Schiff läuft gut und kursstabil, wir hatten bei raumen Wind über sieben Knoten auf der Logge. Für ein relativ kleines Schiff sehr ordentlich.

Unter Motor und bei Hafenmanövern verhält sich die 325er Hanse unproblematisch.

Service und Betreuung waren wie immer bei 1. Klasse Yachten sehr gut. Genau richtig für eine perfekte Segelwoche vom ersten bis zum letzten Tag.

Kommentar von D.Münstermann |

Für eine kleine Crew auf jeden Fall zu empfehlen. Läuft gut auf allen Kursen, die Selbstwendefock habe ich dabei nicht wirklich als Nachteil empfunden. Da der Plotter durch Verknüpfung mit dem Funkgerät auch AIS-Symbole anzeigt, lassen sich die Kurse der dicken Pötte sehr gut abschätzen.
Hansetypisch ist eine extreme Vorbalancierung des Ruders - dieses gibt über das Rad wenig bis gar keine Rückmeldung über die Schiffsbewegung. Sicher energiesparend für den Autopilot, aber schlecht fürs Steuern nach Gefühl.
Die Kojen sind relativ knapp geraten; speziell die innere Koje der Achterkabine ist durch die darüberliegende Cockpitwanne nur ein Schlupfloch. Eine Vollbelegung ist damit nicht zu empfehlen.
Stauräume sind nicht zuletzt durch die große Backskiste ausreichend vorhanden. Die Maschine ist erfreulich sparsam.
Der scharfe Laminatrahmen im Niedergangsbereich ist tatsächlich mit Vorsicht zu genießen. Auch ich bin hier mehrfach angeeckt, mit mehr Schwung bei Seegang könnte das auch mal in Verletzungen enden.

Kommentar von Dahm |

Ein gelungenes Segelwochenende wurde von Miss Sophie unterstützt. Bei gutem Wetter hat uns die junge Dame rundum nicht enttäuscht. – Bei mittlerem Wind lässt sich das Boot auch ohne Gennaker sehr gut segeln. Der Trim ist gut und die Yacht geht gut am Wind. Besonders praktisch ist die Selbstwendefock und der Kartenplotter am Steuerstand. – Unter Deck ist ausreichend Platz für 4 Leute und der Proviant lässt sich mühelos verstauen. Also wir waren sehr zufrieden mit Miss Sophie…..

Hanse 325

 
Aussenansicht der Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald
 
 
Schiffsriss der Hanse 325 "Miss Sophie" in Greifswald

 
Kojen
5
Kabinen
2 + Salon
Länge
9.63 m
Breite
3.30 m
Tiefgang
1.84 m
Baujahr
2014
Gewicht
5.20 t
Maschine
13.00 kW
Wassert.
240 l
Dieseltank
90 l
Stehhöhe
1.80 m
Kaution
1.000,00 €
Kojen
5
Kabinen
2 + Salon
Länge
9.63 m
Breite
3.30 m
Tiefgang
1.84 m
Baujahr
2014
Gewicht
5.20 t
Maschine
13.00 kW
Wassert.
240 l
Dieseltank
90 l
Stehhöhe
1.80 m
Kaution
1.000,00 €