Hanse 348
Menü
  • Aussenansicht der Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen
  • Aussenansicht der Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen
  • Aussenansicht der Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen
  • Aussenansicht der Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen
  • Aussenansicht der Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen
  • Aussenansicht der Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen
  • Aussenansicht der Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen
  • Aussenansicht der Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen

Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen

Ein toller Segler, eine tolle Auststattung und das schickes Interieur machen die schöne 348 zu einem Highlight unser Flotte ab Heiligenhafen.

Auf der 10,40 m langen Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen finden bis zu fünf Segler spielend Platz. Das Desgin unter Deck ist nochmals überarbeitet und macht einen wertigen Eindruck.

Das Typische Hanse-Desigin ist hierbei nicht zu leugnen. Die klassischen Sitzgelegenheiten an Backbord und der Mitschiffs eingebaute "Navitisch" lassen ganz klar auf Hanse schließen. Ein bewährtes und gern gesehenes Konzept.

Wie wir es von Hanse gewohnt sind überzeugt auch dieses Modell mit sehr guten Segeleigenschaften. Statt serienmäßiger Elvström Dacron-Segel sind Lattengroß und Selbstwendefock der Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen triradial geschnittene Performance Segel.

Dynemafallen auf der Hanse 348 in Heiligenhafen sorgen dafür, dass alle Segel im eingstellten Trimm bleiben. Autopilot und Farbplotter am Steuerstand machen die Navigation zum Kinderspiel und sorgen für ein komfortables Handling.

Die Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen trägt bereits zwei Titel. Durch ihre elegante Ausstattung kombiniert mit einem performanceoptimierten Rigg wurde diese Yacht zum eindeutigen Gewinner für die Jury. Nachdem die Hanse 348 bereits zum „slowenisches Boot des Jahres“ gekürt wurde, folgte der Award als „kroatisches Boot des Jahres 2018“!

Die Hanse 348 wurde von „Cruising World“ mit dem „Best Value Preis 2019“ ausgezeichnet. Sie schätzten an der Yacht vor allem Folgendes: „Als wir es auf dem Dock besichtigten, schrieb ich in mein Notizbuch: Guter erster Eindruck, schönes Interieur, gutes Layout. Das ging weiter, als wir segelten. Die Winschen waren gut platziert. Die Cockpit-Ergonomie machte die Dinge angenehm. Es ist ein relativ kleines Boot mit Doppelradsteuerung. Zuerst dachte ich, es wäre kein Platz für sie, aber auf einem Boot mit einem breiten Heck finden sie tatsächlich Platz, anstatt diese zu beanspruchen. Sie trennen den Arbeitsbereich intelligent und sicher vom Rest des Cockpits. Hanse hat ein Konzept entwickelt und damit eine erfolgreiche Idee umgesetzt“, sagte Alvah Simon, eines der Jurymitglieder.

Überzeugen Sie sich von dieser wirklich schönen Yacht! Schauen Sie sich das "Yachtvideo" an, klicken Sie auf "Kabinenbilder".

Buchen oder Reservieren Sie diese tolle Yacht online oder kontaktieren Sie uns direkt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Andere Yachten vom Typ Hanse chartern

Die Beurteilung anderer Kunden zur Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen :

Es liegt noch keine Beurteilung anderer Kunden zur Hanse 348 Greyone vor
Verifizierte Bewertungen: 0

Meinungsforum der Hanse 348

Bitte nutzen Sie diese Plattform, um anderen Segelkameraden bei der Auswahl der richtigen Yacht zu helfen! Was ist Ihnen bei der Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen aufgefallen? Hat die Hanse 348  besondere Segeleigenschaften, bietet sie viel Platz, was sollte man zur Hanse 348 für eine Yachtcharter Ostsee  wissen?

Schreiben Sie Ihre Meinung zur Hanse 348 – das ist für uns und vor allem für viele andere Crews sehr wichtig!

Comment by Peter Gierls |

Wir hatten die Thrill in der Woche vom 5.9.20 und brachten alles mit, Westen mit Lifeline, Nav. Besteck,
Fernrohr, Tassen und Gläser, war alles nicht nötig und an Bord im neuwertigen Zustand vorhanden,
wirklich komplett ausgerüstet, uns hätte es nicht gewundert eine Dose Ravioli im Schrank zu finden.

Die zweigang Winchen erleichterten das Segelsetzen und Nachtrimmen, nur die Fock wollte sich nicht
freiwillig ausrollen, war aber letztlich auch kein Problem. Das nutzen der Reff's war ebenso ein Kinderspiel.
Die Hanse reagiert sofort auf Ruderänderung, ab 5 Windstärken merkt man langsam den Willen nach Luv
(luvgierig) dem aber entgegen zu halten macht richtig Spaß.

Wir hatten 3 perfekte Segeltage mit und ohne Reff, einen Tag war uns zuviel Wind, also fuhren wir jede
Hafengasse ab, das machte uns ebenso großen Spaß.
Ach ja, die Sache mit Saildrive, wir sind Welle gewohnt und lieben den Radeffekt, ist aber geschmacksache.

Wir werden auf jeden Fall nächstes Jahr diese Yacht wieder chartern, 5 Sterne geben wir gerne

Comment by C. Lassahn |

Die Auszeit ist ein vollumfänglich ausgestattetes und schönes Boot. Diesel-Heizung in allen Kabinen, LED-Beleuchtung mit unterschiedlichen Lichtzenarien, Radio mit Bluetooth für eine individuelle Musikauswahl über das Handy, Kissen und eine Decke im Salon sowie Sitzkissen für die Duchten, was will man mehr an Komfort? Vielleicht eine sinnvoll ausgestattete Pantry, die nicht ausschließlich aus dem Sortiment eines schwedischen Möbelhauses stammt; dies ist hier ebenfalls der Fall - Pfannen und Töpfe, die dem Gaskocher etwas entgegen zu setzen haben, bruchsicheres Geschirr, das nicht das übliche Weiße ist und Kochbesteck/-utensilien, die den Namen verdienen. Insgesamt merkt man hier die Handschrift eines Eigners, der verstanden hat, dass zum Wohlfühlen nicht nur ein segelndes Boot gehört.

Die 348 bietet selbst dann noch ein paar Austattungsmerkmale, die positiv auffallen. Die Backskiste ist durch die Dusche über eine Tür erreichbar, wir konnten hier problemlos drei Mehrweg-Wasserkisten unterbringen und einfach erreichen. Durch die vorhandene Anti-Rutsch-Matte in der sehr geräumigen Backskiste blieben diese auch an Ort und Stelle. Neben den in der Decke eingebauten LED-Lampen gibt es in den Kabinen, am Navitisch und im Solon noch verstellbare Leselampen. Wer bei Dunkelheit auf dem Wasser ist wird sich freuen, da sich diese alle auf Rotlicht schalten lassen.

Die Segeleigenschaften sind gut, wenn man sich nicht mit jedem anderen Segler auf dem Wasser ein Battle liefern muss. Bei uns lief die Hanse ab 50-55 Grad TWA flott, darunter geht es dann eher in Richtung Höhe stehen. Ab 10 Knoten Wind war die Logge durchschnittlich über 5 Knoten. Durch den vergleichsweise hohen Mast (17m) muss das Groß frühzeitig (4-5 Bft) verkleinert werden, was durch die beiden Ein-Leinen-Reffs unproblematisch ist. Dies kündigt sich durch einen zunehmenden Ruderdruck an, der sonst kaum spürbar ist. Der Geschwindigkeitsverlust dadurch ist moderat.

Der Motor stellte sich als unproblematisch dar, der sauber und zuverlässig die von ihm geforderten Tätigkeiten ausführte. Positiv dabei: bei uns zeigte er sich sehr sparsam. Der Radeffekt (nach Steuerbord) ist deutlicher als bei einer vergleichbaren Bavaria. Ein beherzter Gasschub nach vorne gibt dem Heck einen deutlichen Drift nach Backbord und kann so die Steuerwirkung des gut funktionierenden Ruders unterstützen. Manövrieren im Hafen war kein Problem (selbst bei stärkeren Windverhältnissen), da die Hanse fast auf dem Teller dreht und ich die Seitenwindempfindlichkeit als normal und vergleichbar mit anderen Herstellern dieser Bootsgröße empfunden habe; die Motorleistung von 21 PS ist vollkommen ausreichend. Die Hanse besitzt kein Bugstrahlruder, was ich persönlich bei dieser Bootsgröße auch für nicht notwendig erachte (selbst bei größen Booten ersetzt ein gut geplantes Anlegemanöver fast jedes Bugstrahlruder).

Insgesamt bietet dieses Boot alles, was eine AUSZEIT ermöglicht. Gerne wieder.

Comment by Christian Kohn |

Gut ausgestattetes und sehr komfortables Boot, welches eine übersichtliche Bedienung und eine gute Handhabung besitzt. Durch Selbstwendefock (begrenzt Möglichkeiten Vorsegeltrimm) und einfache Reffausführung lässt es sich auch mit wenig Leuten gut bedienen. Setzen und bergen der Segel kann nahezu vollständig vom Cockpit aus durchgeführt werden, trotz Fallgroß. Ab 10kn Wind lässt sie sich mit guter Geschwindigkeit segeln, bei starkem Wind sollte rechtzeitig gerefft werden. DieGeschwindigkeit ist dann immer noch gegeben, der Ruderdruck ist ziemlich gering.

Die Maschinenanlage ist etwas schwierig, der Motor verzögert stark beim Gasgeben und nach Einkuppeln ist noch keine Maschinenwirkung spürbar. Der Radeffekt bei Rückwärtsfahrt nach Steuerbord ist gering, allerdings ist auch hier beherztes Gasgeben notwendig. Durch die späte Reaktion und da kein Bugstrahlruder vorhanden ist, ist das Anlegen mit dem Boot insbesondere bei stärkerem Wind knifflig. Auch würden hier neben den vorhandenen kurzen Festmachern, ein- oder zwei längere Festmacherleinen das eine- oder andere Anlegen erleichtern.

Das Interieur ist gut ausgeführt, übersichtlich und durch elektrische Toilettenbedienung, großzügiges Bad, LED-Lichter, Heizungsanlage sehr komfortabel. Für den Navi-Tisch wäre eine Kante wünschenswert gewesen, damit Kartenmaterial, Logbuch etc. nicht während der Fahrt auf den Boden rutschen können. Die Zugänglichkeit zur großen Backskiste (Backbord-Seite) über das Bad ist sehr clever ausgeführt.

Alles in allem eine sehr schöne Yacht mit gutem Funktionsumfang, die für komfortables Segeln gemacht ist.

Hanse 348

 
Aussenansicht der Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen
 
 
Schiffsriss der Hanse 348 "Greyone" in Heiligenhafen

 
Kojen
6
Kabinen
2 + Salon
Länge
10.40 m
Breite
3.55 m
Tiefgang
1.59 m
Baujahr
2021
Gewicht
6.60 t
Maschine
15.60 kW
Wassert.
210 l
Dieseltank
160 l
Kaution
1.000,00 €
Kojen
6
Kabinen
2 + Salon
Länge
10.40 m
Breite
3.55 m
Tiefgang
1.59 m
Baujahr
2021
Gewicht
6.60 t
Maschine
15.60 kW
Wassert.
210 l
Dieseltank
160 l
Kaution
1.000,00 €