Sun Odyssey 419
Menü
  • Aussenansicht der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula
  • Aussenansicht der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula
  • Aussenansicht der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula
  • Aussenansicht der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula
  • Aussenansicht der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula
  • Aussenansicht der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula
  • Aussenansicht der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula
  • Aussenansicht der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula

Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula / Kroatien

Die Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula / Kroatien bietet bei einer Länge über alles von 12,76 m Platz für maximal 8 Personen in 3 Kabinen.

Der Rumpf der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula / Kroatien erhält Kimmkanten, sogenannte Chines. Sie verleihen dem Schiff einen kantigen und sportlichen Auftritt. Zudem sollen sie für mehr Stabilität beim Segeln sorgen. Durch das breite Heck, bietet das Cockpit mit eingebautem Cockpittisch viel Platz für gemütliche Stunden im Hafen, sowie bequemes Sitzen während der Tour.

Die Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula / Kroatien glänzt nicht nur mit guten Segeleigenschaften, sondern ist durch den breiten Rumpf sehr komfortabel im Wohnangebot.

In den 3 Kabinen der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula / Kroatien finden ohne Salonnutzung 6 Personen spielend Platz. Insgesamt ist das Interieur schlicht und gerade gehalten und wirkt dadurch modern und offen.

Verbringen Sie Ihren Urlaub auf dieser tollen Yacht. Egal, ob mit der Familie oder den Freunden. Genießen Sie eine 1.Klasse Yacht!

Andere Yachten vom Typ Sun Odyssey chartern

Die Beurteilung anderer Kunden zur Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula :

Beurteilung anderer Kunden zur Sun Odyssey 419 Mira
Verifizierte Bewertungen: 3
Note: 1,0

Meinungsforum der Sun Odyssey 419

Bitte nutzen Sie diese Plattform, um anderen Segelkameraden bei der Auswahl der richtigen Yacht zu helfen! Was ist Ihnen bei der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula aufgefallen? Hat die Sun Odyssey 419  besondere Segeleigenschaften, bietet sie viel Platz, was sollte man zur Sun Odyssey 419 für eine Yachtcharter Kroatien  wissen?

Schreiben Sie Ihre Meinung zur Sun Odyssey 419 – das ist für uns und vor allem für viele andere Crews sehr wichtig!

Kommentar von Volker Sicker |

Die „Espresso“ ist ein gutmütiges Segelboot. Sie läuft stabil am Wind (und dass bis 8Bft) und auch bei raumen Wind gab es nichts zu meckern.
Die Leinenführung erlaubt leider keine Genua und deshalb ist die Fock bei wenig Wind natürlich etwas klein. Wer damit Erfahrung hat dem rate ich zur zusätzlichen Buchung eines Genacker.
Da wir nur zu dritt unterwegs waren ist das Platzangebot ausreichend, auch zu viert sollte es gehen, bei längeren Törn brauchen wir etwas mehr Platz.
Überraschend war für uns die doch etwas billige Verarbeitung bei einem so jungen Boot. Es knarrt und klappert (Bilgenabdeckungen, Türen) und bei den Anschlüssen des Bordcomputer sind mit Sicherheit nicht die Qualitätsmanager vorbeigegangen, oder vielleicht gerade.
Wir hatten drei wunderschöne Wochen und auf über 600sm keine Probleme, die Bedienung ist einfach, die „Espresso“ lässt sich auch im Hafen leicht und präzise manövrieren, und deshalb werden wir auch im kommenden Jahr aufsteigen und mit immer einer Hand breit Wein in der Bilge zum achten Mal den Süden Dalmatiens genießen.

Kommentar von Volker Sicker |

Die „Espresso“ ist ein gutmütiges Segelboot. Sie läuft stabil am Wind (und dass bis 8Bft) und auch bei raumen Wind gab es nichts zu meckern.
Die Leinenführung erlaubt leider keine Genua und deshalb ist die Fock bei wenig Wind natürlich etwas klein. Wer damit Erfahrung hat dem rate ich zur zusätzlichen Buchung eines Genacker.
Da wir nur zu dritt unterwegs waren ist das Platzangebot ausreichend, auch zu viert sollte es gehen, bei längeren Törn brauchen wir etwas mehr Platz.
Überraschend war für uns die doch etwas billige Verarbeitung bei einem so jungen Boot. Es knarrt und klappert (Bilgenabdeckungen, Türen) und bei den Anschlüssen des Bordcomputer sind mit Sicherheit nicht die Qualitätsmanager vorbeigegangen, oder vielleicht gerade.
Wir hatten drei wunderschöne Wochen und auf über 600sm keine Probleme, die Bedienung ist einfach, die „Espresso“ lässt sich auch im Hafen leicht und präzise manövrieren, und deshalb werden wir auch im kommenden Jahr aufsteigen und mit immer einer Hand breit Wein in der Bilge zum achten Mal den Süden Dalmatiens genießen.

Kommentar von Matthias Dertinger |

Moin, wir hatten insgesamt viel Freude mit der "Happy Welcome". Das Boot ist geräumig und modern (nicht immer ganz praktisch) gestaltet. Empfehlen würde ich eine längere Ankerrolle/Bugspriet, das Gelcoat am steilen Steven wird danken. Dank der Vorcrews haben wir erst gar nicht versucht den Anker ohne Bootshaken auf Abstand zu halten. Des Weiteren würde dem Plotter im Cockpit ein Schutzbügel gut tun, denn fast jeder meiner Crew hielt sich instinktiv an dem dominanten Bauteil fest, wenn man nach einem Halt sucht. Das Kugelgelenk auf dem der Plotter thront gab natürlich immer nach. Des Weiteren wurde oft der MOB-Alarm beim versuchten Festhalten (man greift automatisch in die obere Zeile des Touchscreen) ausgelöst (das Signal kann man aber löschen). Hatte ich bis jetzt eingebaute Bugstrahlruder verpönt, so war ich diesmal dankbar einen zu haben, denn bei Seitenwind und bereits vielen vertäuten Yachten zwischen Steg B und C in Punkt wird es gefühlt schnell eng, wenn man die gespannten Moorings sauber umfahren will. Mit 6 Personen sitzt man im Cockpit zudem sehr bequem und auch der Cockpittisch ist großzügig ausgeführt.

Kommentar von Ulrich Gesing |

moin zusammen,

für gemütliche Stunden im Hafen ist die Plicht leider zu klein..................

Sun Odyssey 419

 
Aussenansicht der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula
 
 
Schiffsriss der Sun Odyssey 419 "Mira" in Pula

 
Kojen
8
Kabinen
3 + Salon
Länge
12.76 m
Breite
3.99 m
Tiefgang
2.10 m
Baujahr
2019
Gewicht
7.86 t
Maschine
29.00 kW
Wassert.
330 l
Dieseltank
200 l
Kaution
1.500,00 €
Kojen
8
Kabinen
3 + Salon
Länge
12.76 m
Breite
3.99 m
Tiefgang
2.10 m
Baujahr
2019
Gewicht
7.86 t
Maschine
29.00 kW
Wassert.
330 l
Dieseltank
200 l
Kaution
1.500,00 €