kroatien-anleger

Törnvorschlag 4 ab Rogoznica (Split) –

2 Wochen sportlich segeln

Freie Termine Rogoznica

Zwei Wochen sportlich im Revier Rogoznica

  • 10-40sm pro Tag auf direktem Wege (wenig kurze mehr längere Etmale)
  • Urlaub mit hohem Segelanteil und unterschiedlichen Eindrücken
  • Segeln, Buchten und Städte - Sport, Entspannung und Sehenswürdigkeiten
  • kulinarische Highlights am Abend

Zum Navigations-Tool auf die Karte klicken

Navigationstool für Törnvorschlag 1
Blick auf Primosten
Blick auf Primosten

Der 1. Tag: Rogoznica - Primosten

6sm Seeweg - Peilung: 332°

Sie übernehmen Ihre Yacht in Rogoznica. Unsere Yachten liegen am letzten Steg, zu dem Sie und Ihr Gepäck mit unserem Shuttle-Caddy gebracht werden. So ist das Einladen bequem und der erste Ableger um so einfacher. Räumen Sie alles ein und machen sich in Ruhe mit dem Leben an Bord vertraut. Auf dem kurzen Weg nach Primosten könnten Sie ein bisschen üben. Fahren Sie im Hafen die wichtigsten Manöver unter Motor und lernen Sie Ihre Yacht kennen bevor Sie die Segel setzen. In der Bucht vor Primosten sehen Sie den ersten Sonnenuntergang Ihrer Reise, fast in Peilung mit der wunderschönen Altstadt im Hintergrund.

Der 2. Tag: Primosten - Biograd

33sm Seeweg - Peilung: 136°

Auf in die Kornaten! 2 große Marinas haben Sie heute am Ziel Biograd zur Auswahl. Der südliche Hafen liegt direkt an der Alstadt. Genießen Sie das Flair der kroatischen Küste bei örtlichen Speisen und Getränken.

Hafen von Biograd
Hafen von Biograd

Der 3. Tag: Biograd - Zadar

41sm Seeweg - Peilung: 319°

Heute geht es durch die Kornaten nach Zadar. Die vielen kleinen Inseln auf Ihrer Route machen die Reise interessanter. Sollte heute zu wenig Wind sein, können Sie die Abkürzung der Küstenlinie entlang nehmen und nach circa 17sm wieder fest machen.

Zadar
Zadar
Bucht vor Murter
Bucht vor Murter

Der 4. Tag: Zadar - Murter (Marina Hramina)

25sm Seeweg - Peilung: 137°

Ihr Zielhafen ist heute die Marina Hramnia in Murter. Haben Sie schon einen Pass für die Kornaten erworben? Sie sollten das spätestens hier erledigen, da Ihre Reise Morgen in den Nationalpark geht. Wenn Sie von vornherein wissen, dass Sie im Nationalpark ankern oder fest machen sollten Sie schon bei der Übergabe in Rogoznica den Eintritt für den Nationalpark zahlen. Sie können auch ohne Ticket los segeln, werden dann aber vor Ort abkassiert. Die Kosten sind dann circa 40% höher!

 

Der 5. Tag: Murter - Ravni Zakan

11sm Seeweg - Peilung: 227°

Die Marina Hramina Murter hat einen wunderschönen "Ableger" in den Kornaten. Sie können daher in Murter beim Hafenmeister auch gleich einen Platz für Ravni Zakan reservieren. In der Außenstelle finden zwischen 20 und 25 Yachten Platz.

Kornaten
Kornaten

Der 6. Tag: Kornaten erleben

Ein Tag zur freien Einteilung. Segeln Sie durch die Kornaten oder legen Sie doch einen Tag pur Erholung ein! 
Genießen Sie die natürliche Atmosphäre bei einem Glas Wein im Cockpit und genießen das klare Wasser.
 

Der 7. Tag: Ravni Zakan - Zlarin

19sm Seeweg - Peilung: 95°

Auf nach Zlarin. An einer Mooring vor der Marina sparen Sie circa 50% der Gebühren. Da die Marina keine sanitären Einrichtungen hat, lohnt sich der Platz an der Pier nicht. Zum Essen gehen haben Sie in Zlarin mehrere Möglichkeiten. Das gemütliche Restaurant am Anfang des Kais überzeugt mit freundlicher Bedienung, örtlichen Speisen wie Getränken und relativ günstigen Preisen.

Der 8. Tag: Zlarin - Sesula (Sismis)

28sm Seeweg - Peilung: 194°

Eine etwas längere Strecke muss langsam mal wieder sein! An der Basis in Rogoznica vorbei geht es heute in den Süden. Bei Sismis auf Sesula können Sie in einer traumhaften, 360° geschützten Bucht von der Restaurantterasse auf Ihre Yacht blicken und bei täglich frisch gefangem Fisch Ihren Abend genießen.

Zlarin
Zlarin

Der 9. Tag: Sesula (Sismis) - Vis (Komica)

25sm Seeweg - Peilung: 194°

Vis - Eine der bekanntesten Inseln der Region Split. In Komica angekommen sind es vom Hafen aus am Wasser entlang zu Fuß circa 10 Minuten bis zur Konoba Barba. Auf dem Seewege mit Ihrem Dinghi können Sie auch an einem Anleger unterhalb des Restaurants fest machen. Verwöhnen Sie sich und Ihre Liebsten beim Blick in die Ferne mit Speisen und Getränken, die überwiegend direkt von Vis stammen.

Blick auf Vis (Komiza)
Blick auf Vis (Komiza)
Blick auf Split
Blick auf Split

Der 10. Tag: Vis (Komica) - Sv. Klement

22sm Seeweg - Peilung: 62°

Die Reise geht heute auf die kleine, zerklüftete Insel Sv.Klement vor Hvar. Da diese Bucht länger als Geheimtip galt, ist insbesondere in der Hochsaison eine Reservierung nötig. In Toto's Restaurant werden Sie Ihren Abend genießen. Angemessene Preise für gutes Essen bei traumhaftem Ausblick. 

 

Der 11. Tag: Sv. Klement - Split (ACI)

29sm Seeweg - Peilung: 5°

Auf nach Split. Nach dem Tagestörn und 2 idyllischen Liegeplätzen zuletzt geht es heute in die Stadt. Der Standard der ACI Marinas lässt Sie heute auch mal gemütlicher duschen. Lassen Sie die größte Stadt auf Ihrer Reise auf sich wirken und bummeln Sie durch die Gassen. Viele Rrestaurants, Kneipen und enge Wege lassen die typisch kroatische Küstenstadt nachhaltig auf Sie wirken.

Der 12. Tag: Split (ACI) - Makarska

29sm Seeweg - Peilung: 116°

Makarska ist einer der bekanntesten kroatischen Uraubsorte für Deutsche. Zahlreiche Freizeitaktivitäten von Jetski bis Bananenboot gehören hier zum Programm. Ein langer Kiesstrand lädt zu einem Spaziergang am Abend ein. 

Makarska
Makarska

Der 13. Tag: Makarska - Marina (Agana)

43sm Seeweg - Peilung: 288°

Es geht langsam zurück Richtung Basis. Marina ist der Name ihres heutigen Ziels. Die Marina in Marina heißt Marina Agana. Dass der Ort an sich schon Marina heißt, hat schon zu einigen Verwirrungen geführt. In der tiefen Bucht finden Sie viele Mooringplätze. Alternativ können Sie auch im Yachthafen direkt anlegen.

Marina (Agana)
Marina (Agana)
Blick über Rogoznica
Blick über Rogoznica

Der 14. Tag: Marina (Agana) - Rogoznica

18sm Seeweg - Peilung: 279°

Ein paar Meilen sind es noch bis nach Rogoznica. Luftlinie sind Sie schon so gut wie am Ziel. Einmal außen herum dürfen Sie aber noch segeln. Zurück in Rogoznica lassen Sie alle Stege an Backbord liegen und fahren zur Tankstelle. Zurück am Steg angekommen haben Sie noch mal die Wahl: Abschlussabend in der Altstadt von Rogoznica, ein Abend in der Pizzeria am Pier, oder Sie wollen eventuell sogar noch zum Pool des Hotels, um hier Ihren Urlaub ausklingen zu lassen!

Wir hoffen, Sie hatten einen wundervollen Urlaub und Dalmatien in vollen Zügen genossen. Gerne begrüßen wir Sie bald wieder. Hier in Rogoznica oder an unseren anderen Stützpunkten!