Törnvorschläge ab Heiligenhafen

Kaum ein anderer Ausgangshafen eignet sich so hervorragend für einen entspannten Segeltörn in das Herz der Ostsee wie Heiligenhafen. Doch wozu denn gleich aufs Wasser? Besuchen Sie doch vorher noch die gemütliche Altstadt, sonnen sich am Strand oder spazieren Sie durch das einmalige Naturschutzebiet Graswarder mit seiner faszinierenden Szenerie. Unsere Törnvorschläge könnten Ihnen einige Anregungen für Ihre Törnplanung geben.

Segeln im Herzen der deutschen Ostsee

Die zentrale Lage an der deutschen Ostseeküste bietet Ihnen alle Möglichkeiten. Segeln Sie eine Woche in der Dänischen Südsee mit einem vorherigen Abstecher in die Kieler Bucht, genießen Sie einen längeren Törn um Seeland, oder machen Sie einfach nur einen kurzen Wochenendtörn um Fehmarn.

Törnvorschlag 7 ab Heiligenhafen

Eine Woche gemütlich Dänische Südsee

Familienurlaub

windunabhängig

schöne Häfen

Abwechslung und sportliches Segeln

Der 1. Tag des Törnvorschlages 7 ab Heiligenhafen

Sie sind schon in Marstal? Oder in Bagenkop? Oder in Rudköbing? Und Sie haben noch eine gute Woche Zeit? Und das Wetter ist gerade so herrlich? Dann sollten Sie eine ruhige Woche in der „Dänischen Südsee“ verbringen und ganz nach Belieben baden, Rad fahren, wandern, shoppen oder...

Sie können sich alle Zeit dazu nehmen. Denn der Wochentörn ist sage und schreibe nur 45 Seemeilen lang!

Törnvorschlag 7: Bagenkop

Der 2. Tag

Spielen Sie mal Abenteurer und laufen Sie eine der kleinsten Inseln an, Birkholm. Außer einem herrlichen Badestand neben dem Hafen und einem leidlichen WC finden Sie nix als Natur. In zwei Stunden umrunden Sie die Insel.

Abends packen Sie den Grill aus. Oder Sie klönen mit den Nachbarn. Das aufregendste wird die Ankunft des Postbootes aus Aerösköbing sein! (Warnung: Im Hochsommer ist Birkholm manchmal mit bis zu 30 Yachten „überfüllt“!)

Törnvorschlag 7: Aerösköbing
Törnvorschlag 7: Svendborg

Der 3. Tag

Wie soll es weitergehen? Noch mehr einsame Inseln gefällig? Okay! Am Wege zur „Großstadt“ Svendborg liegen noch Drejø und Skarø.

Auf beiden Inseln gibt es sogar einen Inselkaufmann, der Ihnen das nötigste liefert, damit Sie nicht verhungern oder – schlimmer - verdursten. Ansonsten siehe unter Birkholm!

Der 4. oder 5. Tag

Heute legen wir endlich wieder in der Zivilisation an:

Unser Ziel ist Svendborg am gleichnamigen Sund. Legen Sie nicht im Rundhafen an, wenn Ihr Schiff breiter als 2,60 m ist.

Außerdem hat der alte Handelshafen mitten in der Stadt das maritimere Flair! In der Stadt locken nach den einsamen Inseltagen alle weltlichen Genüsse. Na-ja, fast alle!

Der 6. Tag

Lassen Sie sich Trønse nicht entgehen! Wegen des Hotelrestaurants oberhalb des Hafens. Und wegen der Radtour (oder der Fahrt mit dem Museums-Dampfer „Helge“) zum Valdemarschloss. Und wegen des Schifffahrtsmuseums. Und überhaupt! Übrigens: Gerade gegenüber liegt der liebliche Thurø-Bund, eine wunderschöne Ankerbucht...

Der 7. Tag

Wenn die Zeit drängt, dann sind Sie heute Nachmittag wieder in Marstal, wo Sie nicht nur der legendären Ebbe`s Badebyggeri sondern auch dem tollen Buddelschiffsmuseum ihre Aufwartung machen sollten. Aber wenn Sie es nur bis zur Insel Strynø geschafft haben – Macht auch nix. Diese kleinen dänischen Inseln können einen schon in ihren Bann ziehen, oder? Bevor es – hoffentlich gut erholt und braun gebrannt – zurück nach Heiligenhafen geht...

Wir hoffen Sie hatten Spaß mit unserem Törnvorschlag 7 ab Heiligenhafen: Eine Woche gemütlich Dänische Südsee!

Törnvorschlag 7: Strand von Heiligenhafen

Zurück